ÜBER MICH

Die Welt durch meine Augen

Geboren als typisches Arbeiterkind im Juni 1962 im Herzen des Ruhrgebiets - in Essen - habe ich meine Kindheit im Dreck des Kohlenpotts überlebt. Das Gymnasium habe ich mit der Mittleren Reife 1979 geschmissen, um meinen Kindheitstraum zu verwirklichen und Polizist zu werden - nee, tatsächlich war es so, dass ich schon einmal hängen geblieben war und einfach keinen Bock mehr auf Schule hatte.

 

Nach etwas mehr als 30 Dienstjahren, davon 20 im Land Nordrhein-Westfalen und gut 10 im Bundeskriminalamt im Meckenheim, von denen ich zwei Jahre in Auslandsmissionen im Kosovo und Georgien verbracht habe, war es im Februar 2010 Zeit, meinen Job als Kriminalhauptkommissar ufzugeben.

Die nächsten drei Jahre habe ich dann in Georgien als IT und Communications Officer verbracht, danach zwei Jahre und vier Monate als Mission Security Officer in Afghanistan. Und seit Juni 2015 arbeite ich als Monitoring Officer in der Ukraine.

 

Zur Fotografie kam ich eher durch Zufall über mein Hobby, das Schreiben von Reiseberichten über Touren, die ich seit Anfang der 2000er Jahre mit meinen verschiedenen Motorrädern unternommen habe. Schnell musste ich jedoch feststellen, dass der beste Reisebericht nichts taugt, wenn es keine ordentlichen Bilder dazu gibt.

Tja, und irgendwie hat es sich so entwickelt, dass ich keine Zeit mehr für Motorradreisen habe, seit ich ständig im Ausland arbeite. Die knappen Urlaubszeiten verbringe ich meist mit der Familie.

 

OK - 2015 war die letzte Ausnahme, da war ich im Januar auf Motorradtour in Kambodscha und im Mai auf Tour in Georgien. Über beide Reisen habe ich in der Zeitschrift Sidecar Traveller berichtet.

Und seitdem konzentriere ich mich mehr und mehr auf die Fotografie.

Zuerst mit einer Canon EOS 1000D, der damals typischen Einsteiger DSLR von Canon, seit Ende 2015 mit meiner Canon EOS 6D, einer relativ kostengünstigen Vollformat DSLR aus dem Hause Canon.

In der Zwischenzeit habe ich mich auf Fotoprojekte und Artikel im Zusammenhang mit den Vorteilen der sogenannten Catch - Neuter - Vaccinate - Release (einfangen, sterilisieren, impfen, freilassen) Programme als humane Alternative zum Massentöten von Hunden konzentriert und zwei Artikel dazu in der österreichischen Zeitschrift WUFF veröffentlicht (siehe Projekte).

Meine heimliche Leidenschaft gilt allerdings der Konzertfotografie, die ich zur Zeit in Deutschland und in der Ukraine ausgiebig betreibe und der diese Homepage gewidmet ist.

Alle hier auf meiner Homepage veröffentlichten Fotos habe ich natürlich selber aufgenommen. Im Laufe der Zeit werde ich sie noch gründlicher sortieren und beschriften.

© 2018/2019 Franklin Tummescheit. Erstellt mit Wix.com