Langsam geht es voran

Aktualisiert: Jan 22

20. Januar 2020 - Der neue (gebrauchte) Smart Fahrersitz ist aus Deutschland eingetroffen, ich habe endlich eine Garage gefunden, und es gibt eine Schiffsverbindung von Wladiwostok nach Petropawlowsk.

Seitdem Sid die neuen Reifen und Felgen bekommen hat, ist genau ein Monat vergangen und seitdem hat sich nix getan und die Reifen haben schon fast einen Standplatten bekommen. Nein, haben sie natürlich nicht - aber es hatte sich in den letzten vier Wochen tatsächlich kaum was getan.

Der neue Fahrersitz

Letzte Woche wurde endlich der Fahrersitz aus einem Smart (Fortwo 451)  an meine Adresse in der Ukraine geliefert. Ich hatte den Sitz am 23. Dezember 2019 aus Deutschland per DHL verschickt - 60 Euro Porto plus 24 Euro Expresszuschlag. Den Expresszuschlag werde ich mir in Zukunft sparen - das Paket war kein bißchen schneller als eines ohne Zuschlag - es war 22 Tage unterwegs. So lange braucht ein normales Paket auch.


Aber egal - heute habe ich Sid endlich wieder in die Werkstatt bringen können. Dort wird jetzt der neue Fahrersitz montiert. Und eine neue Fronststoßstange soll Sid dort auch bekommen.

Die Garagensuche

Und noch eine gute Nachricht - ich habe heute endlich eine Garage gefunden, die hoch genug ist für Sid und die auch über den von mir gewünschten Stromanschluss verfügt. Jetzt kann ich endlich mit den geplanten Eigenarbeiten anfangen. Aber erst einmal muss ich jetzt Werkzeug bestellen.


Die Garage ist gut 2 km von meinem Apartment entfernt, und sowohl mit dem BMW Gespann als auch im Notfall zu Fuß oder mit dem Taxi gut zu erreichen.

Aller guten Dinge sind drei

Und wenn es mal läuft, dann läuft es richtig. Ich hatte letzte Woche den Kamchatka Explorer per Email angeschrieben, um mich zu erkundigen, ob ich per Schiff mit dem eigenen Auto nach Petropawlowsk reisen kann. Und die Antwort war positiv: Ja, das ist von Wladiwostok ohne Probleme möglich. Die Fahrt mit dem Schiff dauert vier Tage. Ich habe sogar schon eine Frachtgesellschaft gefunden, die Autos von Wladiwostok nach Petropawlowsk im Container verschifft.


174 Ansichten1 Kommentar

© 2018-2020 Franklin Tummescheit. Erstellt mit Wix.com