Inkontinenzprobleme - 3. Teil

4. Oktober 2019 - Von wegen, die Motordichtungen sind hinüber - das auch, aber in erster Linie ist die Benzimpumpe hinüber und hat ordentlich Sprit in den Motor befördert

Zwei Fahrzeuge habe ich hier in der Ukraine - und beide fahren zur Zeit nicht

Die erste Aussage meines Mechanikers war, dass das gute neue Motoröl alte Verschmutzungen aus dem Motor gewaschen hat und damit den Weg frei gemacht hat, so dass Motoröl durch die alten Zylinderkopf- und Zylinderfußdichtungen den Weg nach draussen gefunden hat. Gestern hat er den Motor aufgemacht und sich gewundert, warum sich 11 Liter Flüssigkeit abzapfen liessen, anstatt der regulären 5 Liter Motoröl.

Die Benzinpumpe ist schuld

Nun gibt es zum Glück gar nicht viele Möglichkeiten, wie Benzin in den Motor gelangen kann und so war die Schwachstelle - eine defekte Membram der Benzinpumpe - schnell identifiziert. Eine neue Benzinpumpe habe ich schon bestellt - die kostet hier in der Ukraine 350 Griwna (ca. 12 Euro) - und die wird am Montag geliefert. Ebenfalls am Montag werde ich dann neues Motoröl und einen neuen Ölfilter kaufen. Und dann hoffe ich, dass ich Sid spätestens Mittwoch abholen und dann auch endlich fahren kann.

Momentan ist der Wurm drin

Im Sommer letzten Jahres habe ich ja schon mein BMW Gespann nach Kharkiv überführt - aber das Mistviech will momentan auch nicht. Es springt einfach nicht an, wahrscheinlich liegt es am überbrückten Seitenständerschalter oder am Kupplungsschalter. Da muss ich mal selber dran und den Fehler suchen und reparieren. Es kann doch nicht sein, dass ich zwei Fahrzeuge hier in Kharkiv habe und trotzdem immer mit einem Taxi fahren muss, wenn ich irgendwo hin will.

© 2018/2019 Franklin Tummescheit. Erstellt mit Wix.com