Erste Werkstattrunde abgeschlossen

7. September 2019 - Nach gut vier Wochen habe ich Sid aus der Werkstatt abgeholt.

Das Gegenstück zur deutschen Hinterhofwerkstatt - die ukrainische Vorgartenwerkstatt

Gestern war es endlich soweit, ich habe Sid aus der Werkstatt abgeholt. Dort wurde er in der ersten Runde erst einmal verkehrssicher gemacht. Ich versuche mal aufzulisten, was alles gemacht wurde:

- Bremsanlage runderneuert mit neuen Bremstrommeln, Radbremszyilindern, Bremsbelägen, Bremsleitungen

- Neue Stoßdämpfer, entrosten und fetten der Blattfeder, neue Aufnahmelager für die Blattfedern und die Stoßdämpfer

- Neue Wasserpumpe

- Tankhalterung erneuert

- Neue Kupplung

- Kardanwelle teilerneuert

- Neues Lenkgetriebe

- Neue Batterie

- Scheibenwaschanlage eingebaut

- Heizung repariert

- Neuer Fahrersitz (OK - die Sicherheitsgurte fehlen noch - die werden aber auch noch eingebaut)

- Radio und Lautsprecher eingebaut

- Alle Instrumente gecheckt und gereinigt, die Kontroll Leuchten erneuert

- Innenraumleuchten repariert

- Teilweise entrostet (da ist aber noch einiges mehr zu mache)

- Türgriff für die Heckklappe montiert (der Griff für die hintere Beifahrertür fehlt noch)

- Neues Zündschloss eingebaut

- Neuer Tacho eingebaut, Tachowelle vernünftig verlegt

Übersichtlich - die Instrumente und Kontroll Leuchten

Meine erste Fahrt führte mich zur Tankstelle. Erst einmal volltanken. Ich habe 47 Liter getankt, und die Tankanzeige war auch nicht auf Null - ich denke, da passen ca. 55 - 60 Liter in den Tank. Das ist definitiv nicht genug und es muss ein Zusatztank her. Der passt aber leider nicht an die Stelle, an der der UAZ452 normalerweise den zweiten Tank hat - also muss der zweite Tank in die Reserveradmulde.

Festgestellte Mängel

Während der Fahrt zur Tankstelle habe ich dann auch direkt zwei Probleme festgestellt, die schnellstmöglich behoben werden müssen. Zum einen fehlt der komplette Choke-Zug, der im kalten Zustand das Starten des Fahrzeugs erleichtern soll. Dieser Zug befindet sich normalerweise neben dem Fahrersitz, zwischen dem Zug für Handgas (Drosselklappenverstellung) und dem Zug für die verstellbare Kühlerabdeckung. Bei meinem Sid ist da nur ein Loch. Das ist unschön und gehört geändert.

Links die Drosselklappenverstellung, rechts der Griff für die Kühlerabdeckung - dazwischen fehlt der Choke-Zug

Viel gravierender ist aber ein elektrisches Problem, das ich festgestellt habe. Sobald ich das Licht einschalte, lädt die Lichtmaschine die Batterie nicht mehr. Und wenn ich mit eingeschaltetem Licht versuche Sid zu starten, dann passiert gar nichts - als wäre die Batterie tiefentladen. Ich vermuten einen Kurzschluss in den Leitungen zu den Scheinwerfern. Das muss unbedingt auch überprüft und behoben werden, da ich mir Sid nicht abfackeln möchte. Zum Glück hat der UAZ452 einen Batteriehauptschalter, so dass bei abgeschalteter Batterie nichts passieren kann.

Musik - ich habe Musik im Auto

Aber es gibt auch Positives zu berichten. Die Bremsen bremsen nun, die Lenkung lenkt und schlackert nicht mehr, die Kupplung kuppelt, die Stoßdämpfer tun ihren Job und dämpfen Stöße. Und ich habe Musik im Auto. Ein Radio und einen Satz Lautsprecher hatte ich aus Deutschland mitgebracht, die sind jetzt eingebaut. Und in der Hosentasche habe ich einen USB Memory Stick mit meiner Lieblingsmusik von Sabaton, Five Finger Death Punch, The HU und Disturbed - wenn das kein Fortschritt ist.

Sid hat jetzt ein Radio - mit USB Anschluß für meine Lieblingsmusik

Da für Sid nun ein neues Leben anfängt, habe ich mir gedacht, er sollte auch einen neuen Tacho bekommen. Nein - das ist natürlich Quatsch. Am alten Tacho war das Glas verschwunden und das hat mir nicht gefallen. Also habe ich Sid einen neuen Tacho bestellt. Aber irgendwie hat das schon einen gewissen Symbolcharakter. Sid und ich fangen unser gemeinsames Leben nun bei Null an - ich denke, das passt so.

Der neue Tacho nach der ersten Fahrt zur Tankstelle und dann nach Hause

© 2018-2020 Franklin Tummescheit. Erstellt mit Wix.com